Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Agenda21
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Leben & Arbeit
  2. Bürger aktiv
  3. Lokale AGENDA
  4. Global denken - lokal handeln

Global denken - lokal handeln

Hände, die eine Weltkugel halten.
Hände, die eine Weltkugel halten.© Landeshauptstadt Mainz

Global denken - lokal handeln!

Unser tagtägliches Handeln und unsere Entscheidungen wirken sich auf das Leben aller Menschen, auch global, spürbar aus. Jeder kann durch bewusste und verantwortungsvolle Lebensstile einen Beitrag zu einer gerechteren Welt und zu Umwelt- und Klimaschutz leisten. Der AGENDA-Prozess in Mainz zeigt auf, wie man Nachhaltigkeit konkret leben kann.

Mainz macht mit!

Anfang 1997 wurde aus einer Initiative umwelt- und entwicklungspolitischer Gruppen ein Forum zur Lokalen AGENDA Mainz ins Leben gerufen, um den Prozess in unserer Stadt anzustoßen. Im Dezember 1997 hat der Rat der Landeshauptstadt Mainz seinen Beschluss "Zukunftsinitiative Mainz - Lokale AGENDA 21" einstimmig gefasst. Seit über 20 Jahren engagieren sich also Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich dafür, Vorschläge für ein zukunftsfähiges Mainz zu entwickeln und umzusetzen. Unter dem Motto "Tu heute was für morgen" geht es um bewusste Lebensstile, Umwelt- und Klimaschutz, Energiesparen, Gesundheit, regionale Kreisläufe, globales Engagement und Verantwortung, soziale Projekte, umweltfreundliche Mobilität und vieles mehr. Lokale AGENDA bedeutet sich mit vielen interessanten Menschen zu vernetzen und gemeinsam Ideen für eine nachhaltige Entwicklung der Stadt Mainz zu entwickeln. Es geht um das Miteinander und das Mitgestalten, um Austausch, spannende Diskussionen, um zukunftsgerichtete Themen sowie konkrete Projekte und Aktionen. Forum Lokale AGENDA Mainz. Durch die Mitarbeit im Forum Lokale AGENDA Mainz haben alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Zukunft von Mainz mitzugestalten.

Sie sind neugierig geworden?

Sind Sie neugierig geworden, haben Sie Lust den AGENDA-Prozess näher kennenzulernen und etwas über die laufenden und geplanten Projekte zu erfahren? Es gibt folgende aktive Arbeitskreise:

    • AK Naturnahes Grün
    • AK Gesundheit und Ernährung
    • AK Mainz-Ebersheim
    • AK EnergieSparer
    • Infogruppentreffen des Weltladens
    • AK Verkehr

Alle Treffen sind öffentlich, Neue und Interessierte sind herzlich eingeladen. Zusätzlich gibt es zentrale Plenumssitzungen im Stadthaus Große Bleiche. Hier die Termine für das Jahr 2023:

      26.01. 20.04. 13.07. 28.09. 30.11.

Wir treffen uns jeweils um 18:30 Uhr (Ort wird bekannt gegeben).

Gerne können Sie sich jetzt schon mal den 09.09.2023 vormerken: es findet der AGENDA-Sonnenmarkt auf den Gutenbergplatz statt!

Mainz macht mit! Das Eine, was alle sofort tun können!

Jede:r Einzelne von uns kann etwas zur Erreichung der Globalen Nachhaltigkeitziele beitragen, ohne dass der Alltag komplett auf den Kopf gestellt werden muss: ohne Komfortverlust, mit einem Mehr an Freude, Gesundheit, Gemeinschaft, Zufriedenheit: Vorurteile ablegen, Gewohnheiten/festgefahrene Verhaltensmuster überdenken, sich informieren, mit anderen austauschen, umdenken oder einfach...

Aktiv werden!

Informieren Sie sich über die aktiven Gruppen im Agenda-Netzwerk. Wer macht was? Was könnte mich interessieren? Wo kann ich meine Ideen einbringen? Wo kann ich mitmachen? (beispielhaft, siehe auch Link-Liste)

  • Fair Trade Stadt Kampagne
  • Mainz im Wandel
  • Umwelt- und Klimaschutz-Gruppen (BUND, NABU, MainzZero, Klimabildungs-Offensive)
  • Stadtteilgruppen (Nachhaltigkeitskreis-Bretzenheim, Ebersheim, Hechtsheim u.a.m.)
  • UrStrom Bürgerenergiegenossenschaft
  • Foodsharing Mainz
  • ADFC, VCD, ELMa – nachhaltige Mobilität

Im Agenda-Büro der Landeshauptstadt Mainz laufen die Fäden der Netzwerke zusammen. Hier können sich sowohl engagierte (neue) Gruppen, als auch Bürger:innen, die Interesse haben melden.

Sie brauchen Anregungen, was Sie selbst beitragen können. Sie möchten über Ergebnisse informiert werden, suchen Kontaktpersonen in Sachen Nachhaltigkeit? Sie möchten von Synergien und einem großen Netzwerk profitieren. Direkt und indirekt. Melden Sie sich!

Sie benötigen Material?

Sie möchten Mitbürger:innen auf das Thema Nachhaltigkeit aufmerksam zu machen (in der Schule, im Verein, bei einer Veranstaltung)!

Verliehen werden:

  • Pavillon-Zelt
  • Diverse Roll-ups mit Nachhaltigkeitsthemen
  • Große Kaffeemaschine, Kaffeebecher
  • SDG-Liegestühle, SDG-Sitzwürfel
  • Glücksrad
  • Torwand, faire Fußbälle
  • Info-Material (SDG-Kalender, FairHeiraten-Broschüre, Meenzer Woideggel (SDG uff meenzerisch)
  • SDG-Faltwürfel (Papier)
  • Bildungsbausteine Faire Fußbälle, Faire Handys
  • Digitale SDG-Rallye (überall einsetzbar)
  • MeenzGlobal Stadtrallye (via ActionBound)
  • Spiel „Mein ökologischer Fußabdruck“

Adresse

Frau Dr. Sabine Gresch
Nachhaltige Stadtentwicklung, Agenda-Büro
Stadtverwaltung Standort Malakoff Passage
Rheinstraße 4G
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-3730
E-Mail
Sabine.Greschstadt.mainzde
Internet